MEDIENMITTEILUNG VOM: 28. Juni 2016

240.000 Euro für zwei Landkreis-Kommunen aus Bund-Länder-Programm
Unterstützung bei der Sanierung der Ortsmitte

Zwei Kommunen des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen erhalten aus dem Bund-Länder-Städtebauförderprogramm „Ort schafft Mitte“ Fördermittel in einer Gesamthöhe von 240.000 Euro. Wie der CSU-Stimmkreisabgeordnete Martin Bachhuber mitteilt, „werden damit insbesondere Maßnahmen in den Ortskernen bezuschusst“.

Mit 120.000 Euro erhält die Stadt Wolfratshausen nach 240.000 Euro aus dem vergangenen Jahr erneut eine beträchtliche Förderung für Maßnahmen in der Altstadt sowie im Stadtteil Waldram. „Darüber hinaus darf sich die Gemeinde Jachenau ebenfalls über 120.000 Euro für diverse Einzelvorhaben freuen“, so Bachhuber.

Wie Bachhuber weiter berichtet, „unterstützt der Freistaat Bayern die oberbayerischen Kommunen in diesem Jahr mit rund 5,8 Millionen Euro aus diesem Städtebauförderprogramm, bayernweit sind es sogar 41,6 Millionen Euro“.

MEDIENMITTEILUNG VOM: 15. Juni 2016

Bachhuber: 1,03 Millionen Euro aus dem Kulturfonds für drei Projekte
Freistaat unterstützt Bad Tölz-Wolfratshausen und Garmisch-Partenkirchen

Die Gemeinden Großweil, Kochel am See und Murnau werden in diesem Jahr mit Fördermitteln aus dem Kulturfonds Bayern bedacht. Dies teilt der CSU-Stimmkreisabgeordnete Martin Bachuber mit. Die Fördersumme beläuft sich auf insgesamt 1,03 Millionen Euro.

Der Löwenanteil mit 1,0 Millionen Euro kommt in diesem Jahr dem Freilichtmuseum Glentleiten zugute. „Mit dieser beachtlichen Summe wird der Neubau eines Eingangsgebäudes mitsamt Restaurant bezuschusst“, so Bachhuber.
Weitere 26.800 Euro fließen an das Franz Marc Museum zur Förderung des soeben eröffneten zweiten Teils der Ausstellungstrilogie „Weidende Pferde IV“, die anlässlich des 100. Todestages des bedeutenden Expressionisten bis Ende des Jahres gezeigt wird. Und mit 10.800 Euro unterstützt der Kulturfonds das Internationale Künstlertreffen „Kunst überwindet Grenzen – gemeinsam für Europa“ der Tusculum Künstler-vereinigung Murnau.

Martin Bachhuber ist mit der Zuweisung dieser kulturellen Förderung in der Region sehr zufrieden, da der Kulturfonds in diesem Jahr bayernweit Mittel in Höhe von 6,09 Millionen Euro vergibt: „Damit geht ein Sechstel der gesamten Zuschüsse allein in die beiden Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen und Garmisch-Partenkirchen.“

MEDIENMITTEILUNG: 31.05.2016

Jahreskrankenhausbauprogramm 2016: Mittel für Klinikum Garmisch-Partenkirchen freigegeben

„Wir freuen uns über die finanzielle Unterstützung der Baumaßnahmen der Klinikum Garmisch-Partenkirchen GmbH durch die Bayerische Staatsregierung.“, erklären die Landtagsabgeordneten Martin Bachhuber und Harald Kühn, nachdem sie von Gesundheitsministerin Melanie Huml und Finanzminister Dr. Markus Söder über die Freigabe der Mittel für das Jahreskrankenhausbauprogramm 2016 informiert wurden.

Die Fördermaßnahme für das Klinikum Garmisch-Partenkirchen sieht wie folgt aus:
• Maßnahme: Bauabschnitt 7 (insb. Sanierung Bettenhaus)
• Förderfähige Kosten: 20,74 Millionen Euro.
• Vorausgesehene Förderleistung im Haushaltsjahr 2016: 1,90 Millionen Euro.
• Voraussichtlich noch aufzubringender Betrag 2017 ff.: 1,04 Millionen Euro

Im Jahreskrankenhausbauprogramm 2016 sind insgesamt 96 Bauprojekte mit einem Gesamtkostenvolumen von rund 1,5 Milliarden Euro vorgesehen. Von den 333 Millionen Euro aus dem Jahreskrankenhausbauprogramm fließen über 185 Millionen Euro in die ländlichen Regionen Bayerns.

„Die Krankenhäuser können voll auf die Unterstützung des Freistaats bauen. Das Jahreskrankenhausbauprogramm ist ein starkes Signal für die Krankenhäuser im ländlichen Raum, um dort auch künftig eine flächendeckende, qualitativ hochwertige medizinische Versorgung anbieten zu können.“, so die beiden Abgeordneten abschließend.

Aktuelle Seite: Startseite Presse