MEDIENMITTEILUNG VOM: 08.04.2016

Bachhuber: Probebetrieb soll Ende Juli starten
WC-Anlagen bei Schwaiganger vor der Fertigstellung

Bad Heilbrunn – Vor knapp sechs Jahren hat der CSU-Stimmkreisabgeordnete Martin Bachhuber die ersten Gespräche geführt und erkannt, dass es nicht ganz einfach ist, eine öffentliche Toilette neben die Autobahn zu setzen, wenn sich rechts und links eine ökologisch wertvolle Moorfläche erstreckt. Jetzt aber geht es ganz schnell mit der Errichtung der WC-Anlagen an der A 95 auf Höhe von Schwaiganger: „Die Arbeiten sollen bis Ende Juli abgeschlossen sein“, vermeldet Bachhuber, „das ist um einige Monate früher als erwartet.“
Die Arbeiten für die Wasserversorgung und die Entsorgung werden in diesen Tagen abgeschlossen, die sich alleine deshalb sehr umfangreich gestalteten, weil die Trasse für die Leitung durch ein FFH-Gebiet führt. Unmittelbar danach wird das Fundament für die beiden WC-Gebäude auf der West- und Ostseite der Autobahn erstellt und mit dem Aushub für die Pumpenanlage begonnen werden. „Bis Ende soll das Gebäude für die Pumpenanlage fertiggestellt sein“, so Bachhuber. Da die Deckenbauarbeiten auf der A 95 in Fahrtrichtung München ebenfalls begonnen haben, kann in diesem Zuge nun auch der Parkplatz auf der Ostseite der Autobahn erweitert werden, nachdem dies auf der Westseite bereits im vergangenen Jahr durchgeführt wurde. Ende Juni sollen dann die beiden WC-Gebäude errichtet und anschließend an die Wasserversorgung angeschlossen werden, so dass Ende Juli der Probebetrieb der Toiletten starten kann. Die Investitionssumme beläuft sich vor allem wegen der aufwändigen Verlegung der Leitung auf rund 2 Millionen Euro.
Mit den WC-Anlagen bei Schwaiganger wird auf der A 95 eine seit Jahren von den Autofahrern immer wieder beklagte Lücke bei der Infrastruktur geschlossen, denn bislang gibt es zwischen München und dem Autobahnende bei Eschenlohe nur eine öffentliche Toilette in der Rastanlage Höhenrain. Doch nicht nur das freut Martin Bachhuber: „Auf beiden Seiten der Autobahn werden auf 24 Parkplätze errichtet, von denen vier behindertengerecht sind“, betont der Abgeordnete.

MEDIENMITTEILUNG VOM: 5. April 2016

Bürgerpreis des Bayerischen Landtags 2016
Bachhuber ruft zum Mitmachen unter dem Motto „70 Jahre in guter Verfassung“ auf

Bad Heilbrunn: Das Jubiläumsjahr der Bayerischen Verfassung hat Barbara Stamm, die Präsidentin des Bayerischen Landtags, zum Anlass genommen, den diesjährigen Ehrenamtspreis unter das Motto „70 Jahre in guter Verfassung. Wir leben und gestalten Demokratie!“ zu stellen. Der sogenannte Bürgerpreis ist mit insgesamt 50.000 Euro dotiert. Er richtet sich an bürgerschaftliche Projekte in Bayern, die für Frieden, Freiheit und Demokratie als die zentralen Werte der Bayerischen Verfassung eintreten, wie Martin Bachhuber, MdL, bekannt gab. „Gesucht und honoriert werden ehrenamtlich durchgeführte, auf Dauer angelegte und vorbildliche Projekte, die ein besonderes freiwilliges Engagement aufweisen und die über die bewährte Verbandsarbeit hinausgehen. Es würde mich sehr freuen, wenn sich dabei auch engagierte Menschen aus unserer Region bewerben.“

Ziel der Auszeichnung sei es, die Vielfalt des bürgerlichen Engagements zu würdigen und die ehrenamtliche Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger zu fördern. Bachhuber weiter: „Frieden, Freiheit und Demokratie erscheinen oft schon beinahe selbstverständlich – aber gerade angesichts der aktuellen Herausforderungen merken wir: Die Werte unserer Verfassung müssen tagtäglich vor Ort gelebt, gestaltet und gestärkt werden. Nur so kann unsere freiheitliche Gesellschaft auf Dauer funktionieren.“

Der Preis kann an Einzelpersonen oder gesellschaftliche Gruppen vergeben werden. Angenommen werden Eigenbewerbungen oder Vorschläge von Dritten. Bewerbungsschluss ist der 20. Mai 2016. Weitere Informationen und einen ausführlichen Anmeldebogen gibt es im Internet unter www.bayern.landtag.de.

Aktuelle Seite: Startseite Presse